songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

I sing some songs, have a friend who’s a photographer

I’m no builder, I’m no gardener / I sing some songs, have a friend who’s a photographer / There ain’t no other language I know how to speak / Some like their water shallow and I like mine deep / Tied to the bottom with a noose around my feet (The Black Crowes)

posted: Februar 12, 2017
under: black & white, pictures
tags: , , , , , , ,

3 Responses to “I sing some songs, have a friend who’s a photographer”

  1. Elaine- sagt:

    u have a LOT of friends who shoot, my dear, and only you sing :) love the shot of shots!!

  2. Uwe sagt:

    Es lebe das Tableau! Die Serie! Die Sequenz!
    Nicht das Einzelbild zählt, sondern die Zusammenschau der Motive, ihre Wiederholungen und Varianten und der Rhythmus, das Muster, die Perspektiven.
    Und davor die Betrachter, die sich in ihrem Kopf ihre eigene Folge/Reihe bilden, Korrespondenzen herstellen, Widersprüche erfahren, Sinnverweigerungen aushalten müssen.
    Bilder einer Ausstellung: Die strenge Ordnung der Präsentation und die subjektive Willkür der Rezeption, die Rationalität der Formate und die Freiheit der Betrachterfantasien.
    Gruß, Uwe

Leave a Reply