songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

keep my feet on the ground turning ‚round

In times like these / We need to find a way / To make a better day / Keep my feet on the ground turning ‚round / Come what may (Mavis Staples)

posted: Oktober 8, 2014
under: 600 km, black & white, pictures
tags: , , , , , , , ,

14 Responses to “keep my feet on the ground turning ‚round”

  1. wow, Fritsch, look at that, buddy – this is modern beauty! the composition is great, and Mavis’s singing her song and suddeny suburbia is a wide angle wonderland :D

    great shot, pal – keep on shooting!

    Hepp!

    • Fritsch sagt:

      Suburbia is our playground to travel through, captain, with nothing but beautiful Mavis in our heads & a wild sky to blow our minds. Both feet on the ground & two hands on the wheel.

      All the best & safe travels, Fritsch.

  2. Elaine- sagt:

    i just watched the movie ‚rise of the planet of the apes‘ i must say that your city would have been great for those monkeys to swing from the wires :) at least if i was a monkey i would swing from your wires, oh sorry, that wasn’t a euphemism :P

  3. Der wunderbare Himmel verdrahtet sich mit den Oberleitungen der S-Bahn. Eine tolle Komposition, lieber Florian, die eine uns bekannte Ecke, so unbekannt erscheinen lässt.
    Viele Grüße von uns,
    dm und mb

  4. michèle sagt:

    Keep my feet on the ground turning ’round: i think of a child doing that. (With a lot of hopes in th future?)Have you ever seen one?

    Wonderful picture! With an autumnal sky.

  5. Uwe sagt:

    Eine Bild-Text-Kombination als Handlungsanleitung:
    Immer unter Strom bleiben und sich alle Richtungen offen halten!
    Gruß, Uwe

    • Fritsch sagt:

      Auf der Kreuzung stehend, die Oberleitungen beobachtend & über den Dächern den weiten Himmel entdeckend fühlt sich an wie Benzin im Blut. Und die Möglichkeit des Richtungswechsels fühlt sich an wie Freiheit. Ganz besonders zwischen den hochstehenden Häusern. Vielen Dank!

      Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  6. Ulli sagt:

    ich erkenne die INspiration und finde, dass du sie superfein umgesetzt hat, die Verdrahtung des Himmels in Zeiten, wie diesen, ja was bleibt uns anderes, als die Füße auf dem Boden zu lassen und weiterzuwandern, ein Lächeln auf dem Gesicht …

    herzliche Grüße
    Ulli

    • Fritsch sagt:

      Lächelnd wandernd ist schon immer eine meiner Antworten gewesen. Und immer schön unter Strom bleiben, wie Uwe schon sagt. Ein Lied auf den ippen & den Horizont vor uns, wenn die Stad hinter uns liegt. Hab Dank, Ulli!

      Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  7. Francis J. sagt:

    It seems to me that pictures of tramways wires are a classical theme of (especially Eastern) European photography that brings to me a very special feeling. I can´t say why. Maybe because I associate these wires with local skies…
    Thanks, Florian, for moving my heart here. Thanks for the urban trip you offer me.

Leave a Reply