songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

every time you’re driving home way outside your safety zone

© Hafencity, Hamburg, 2015, Florian Fritsch

Every time you get a drink / And every time you go to sleep / Are those dreams inside your head / Is there sunlight on your bed / And every time you’re driving home / Way outside your safety zone / Wherever you will ever be / You’re never getting rid of me (The National)

posted: Oktober 21, 2015
under: black & white, pictures
tags: , , , , , ,

7 Responses to “every time you’re driving home way outside your safety zone”

  1. Phil Vaughn sagt:

    Totally surreal. Way outside that safety zone…and I love it.

    • Fritsch sagt:

      Sometime we must cross all boundaries. Even if it hurts. Even if ot looks all surreal. But once we did … they are no more boundaries. Thanks, Phil.

      All the best & safe travels, Fritsch.

  2. Ulli sagt:

    ach, du träumst auch ;o)
    Traumbilder sind Bilder der besonderen Art- danke für deins!
    herzliche Grüsse

  3. Uwe sagt:

    Wie einst bei Robert Lemke:
    Machen Sie eine typische Handbewegung?
    Und nach einigem Rätselraten wusste man, wen man vor sich hatte und was seine Profession oder Passion ist.
    Wie hier: Trotz der Unschärfe sieht man die Hände in ihrem typischen Zueinander und dazwischen das Objektiv. Die Person bleibt als undefinierte Pixelmasse im Hintergrund.

    Die wirklich guten Fotografen treten aus ihrer Sicherheitszone heraus, sobald sie abdrücken.

    Gruß, Uwe

    PS Und nebenbei eine schöne Korrespondenz zu meinem Knipser-Image: http://spazierensehen.de/2015/07/17/catcher-in-the-eye/

    • Fritsch sagt:

      Seit Tagen bin ich am Überlegen, was der richtige Kommentar zu Deinem Knipserbild ist. Jetzt weiß ich es, mein Freund. Mein Bild ist die Antwort. Denn wenn wir die Sicherheitszone nicht verlassen, wer dann? Vielen Dank.

      Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

Leave a Reply