songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

some kinda sweet, weird kinda strange around me

© Bernsteinsee, Velten 2012 by Fritsch

Wake me up before I sleep / I’ll promise that I’ll concentrate / On only the last frame / Cover only one sound / Some kinda sweet / Weird kinda strange around me (The Walkabouts)

posted: Februar 19, 2012
under: black & white, hinterland, pictures
tags: , , , , , ,

18 Responses to “some kinda sweet, weird kinda strange around me”

  1. walter sagt:

    Wenn es Winter wird

    Der See hat eine Haut bekommen,
    so dass man fast drauf gehen kann,
    und kommt ein großer Fisch geschwommen,
    so stößt er mit der Nase an.

    Und nimmst du einen Kieselstein
    und wirfst ihn drauf, so macht es klirr
    und titscher – titscher – titscher – dirr…
    Heißa, du lustiger Kieselstein!

    Er zwitschert wie ein Vögelein
    und tut als wie ein Schwälblein fliegen -
    doch endlich bleibt mein Kieselstein
    ganz weit, ganz weit auf dem See draußen liegen.

    Da kommen die Fische haufenweis
    und schaun durch das klare Fenster von Eis
    und denken, der Stein wär etwas zum Essen;
    doch sosehr sie die Nase ans Eis auch pressen,
    das Eis ist zu dick, das Eis ist zu alt,
    sie machen sich nur die Nasen kalt.

    Aber bald, aber bald
    werden wir selbst auf eignen Sohlen
    hinausgehn können und den Stein wieder holen.

    Christian Morgenstern

    Florian, keep up the fine work!

  2. Jerome sagt:

    This is so eerie, I love it.The black sky and the very white foreground make it almost surreal. The abandoned boat in the ice and the naked trees in the back add even more mystery, superb

  3. Marcie sagt:

    Such an evocative mood you captured/created here.

  4. Uwe sagt:

    Ein atmosphärisch sehr dichtes Bild, mit einem unwirklich anmutenden Licht, das den Mittelgrund ausleuchtet und sowohl den Vorder- als auch den Hintergrund im Dunkleren belässt. Dadurch wird das zentrale Motiv mit dem Boot hervorgehoben und in den Mittelpunkt einer Betrachtung gestellt, die ins Sinnieren gerät: Wem mag wohl das Ruderboot gehören, das hier verwaist und vom Frost festgefroren liegt? Es wirkt wie eingespannt in den Anleger und behält doch durch die Diagonale, die es beschreibt, eine dynamische Energie, einzig gebremst durch das Eis. Wann wird es wieder freikommen, seine Fahrt fortsezten und zu neuen Ufern aufbrechen können? Noch ist es an den Ort gebannt, wirkt in der frostigen Unwirtlichkeit wie das Relikt aus einer anderen (Jahres-) Zeit, als es noch möglich war, sich auf dem flüssigen Element zu bewegen, sich treiben und die Szenerien am Ufern an sich vorüber ziehen zu lassen. LG, Uwe

  5. My father always say, what’s the big deal with photography, what’s it all about, how can anything be good. All I can offer, all I can say to people like him, the unbelievers if you like, I’ll say, have a look at this, and dare not feel anything.

  6. Roland Theys sagt:

    Love this beautiful image.

  7. Francis J sagt:

    Icy geometry, icy feeling, icy inspiration. And what an awesome inspiration! Listening to the music along, you take me, Florian, to unknown lands. Icy heart, icy skin, icy legs. And what an intriguing body! Listening to the music of my indoor mind, you help me, Florian, to set me free.
    Time has frozen, there in no more way for time to go on. This is an illustration of eternity and you break, Florian, all the rules. Five icy stars gem here!!!

  8. Phil Vaughn sagt:

    Frozen paralysis–nothing can function as it was intended–or, possibly, the paralysis was intended as well. The shadow of the tree makes this all the more surreal.

  9. DomLOrtha sagt:

    LOve the contrast between the sky and the white of the snow; great play with shadows too! A master piece!
    Have a nice day.

  10. sherri sagt:

    the boat caught me by surprise. at first i thought it was all shadows.

  11. Im Eis erstarrt. Das Boot, das Fortbewegungsmittel, das sich nicht mehr fort bewegen kann. Stillstand. Still gestellt. Still.

  12. Ivy Tavia C. sagt:

    “ARTSY” quality intact, plus your “POETIC” sense… it’s a YAY… good one! We all need art in our lives (HA!).

  13. Turnbill sagt:

    Ooh Fritsch! Very moody!

  14. rian sagt:

    everything’s frozen! :) very nice shot!

  15. Crash Ryan sagt:

    i love how snow changes the landscape … especially around water … very cool pic

  16. just …. great, Fritsch. the viewer can almost feel the cold chill touch his cheeks!

    (oh, and the lovely shadow cast the tree casts on the ice!)

    keep ‘em coming, pal!

  17. Beve sagt:

    frozen dreams. ein seelenbild. na gut, die fische haben ihre ruhe, das ist doch auch was.

  18. Quelle ambiance ! Le ciel est terrible. Les contrastes sont naturellement beaux.

Leave a Reply