songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

feel somewhere outside of everything & everywhere he’d been

© Bundeskanzleramt, Berlin, 2014, Florian Fritsch

He had a black eye he was proud of / But some of his friends / Made him feel somewhere outside / Of everything and everywhere he’d been (Uncle Tupelo)

posted: Mai 30, 2014
under: black & white, pictures
tags: , , , , , , ,

8 Responses to “feel somewhere outside of everything & everywhere he’d been”

  1. michèle sagt:

    I see balance, moderation and a possible link with the heavens, enfin… with something different.

    A very peaceful and beautiful picture.

  2. walter sagt:

    Florian mit diesem Bild hast du voll gepunktet, ein Treffer ins Schwarze, wahrlich ein Eyecatcher!

  3. Ulli sagt:

    erst ruht das Auge auf dem leeren Schild und dann wandert es hinaus in die Weite des Himmels, möge es auch dem gelingen, der von anderen ausserhalb gestellt wird …

    good days and ways for you, my friend
    Ulli

  4. Uwe sagt:

    Big Brother is watching YOU!
    Das war mein erster Gedanke, obgleich die “Schüssel” nicht wirklich einem Auge gleicht, aber die Assoziation kam unwillkürlich und gewissermaßen gegen den Augenschein.

    Ein optisch ausbalanciertes Stück Wand vor leicht bewölktem Himmel, mit einem “Gegenstand” in der Mitte, dessen Funktion ich nicht ahne, der aber seine Rolle im Bild im Zusammenspiel mit dem Text perfekt beherrscht: als Geheimnis, das seinen “Träger” auszeichnet und zugleich ausgrenzt.

    Gruß, Uwe

    • Fritsch sagt:

      Hierbei handelt es sich um eine banale Straßenlaterne. Obwohl so banal nun auch wieder nicht, eher futuristisch.

      Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  5. Mit dieser “Vorrichtung” werden wohl die Blicke der Betrachter eingefangen. Tolle Aufnahme, Florian!
    Viele Grüße von uns,
    dm und mb

  6. Francis J sagt:

    Don’t know why, I’ve been thinking of a Cyclops looking at me, at you, at us! When this is probably an antenna, but not an ordinary antenna, an antenna to detect attempts to listen to the interior of the building. After all, that’s Angela’s office ;-)
    Once more, I love this composition, well balanced, as well as the nuances of black and white. And looking and looking at this “antenna’, I keep more and more fascinated, Florian, by this find of you.
    However, there’s one function this antenna is accomplishing: making our friendship focus on this plate to get warmer and warmer!

  7. duke sagt:

    Perhaps a subliminal message …
    Great b & w my friend !

Leave a Reply