songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

I am a breathing time machine

© Messplatz, Darmstadt 2012 by Fritsch

Break this tired old routine / And this time don’t make me leave / I am a breathing time machine / I take you all for a ride (The Avett Brothers)

posted: Juni 20, 2012
under: 600 km, black & white, pictures
tags: , , , , , , ,

11 Responses to “I am a breathing time machine”

  1. AR sagt:

    Das Wichtigste aufladen und weiterziehen, die alte Zeit zurücklassen und etwas Neues wagen. Warum Abenteuer suchen, aus dem Alltag herausbrechen, wenn das Leben selbst ein Abenteuer sein kann. Den Traum leben.

    Leben.

  2. rian sagt:

    all packed up and ready to go.. :) nice shot!

  3. A superb frame, full of mystery en the excitement of the unknown.

    “if Time is really only a fourth dimension of Space, why is it, and why has it always been, regarded as something different? And why cannot we move in Time as we move about in the other dimensions of Space?” [H.G. Wells]

  4. “all packed up and ready to go.”

    But maybe forgotten?

  5. Uwe sagt:

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel …!

    Ist alles noch nicht ausgepackt
    oder alles schon verpackt?
    Steht uns der zirzensische Umtrieb bevor
    oder ist er schon vorüber?
    Ankunft oder Abfahrt?
    Das Bild klärt darüber nicht auf.
    Es erzählt auch keine Geschichte.
    Es zeigt etwas:
    einen Kirmeswagenanhänger, außer Betrieb,
    auf einer Graswiese,hinterfangen von Bäumen,
    und überwölbt von einem mattgrauen Wolkenhimmel,
    im harten Kontrast der S/W-Optik eingefangen -
    und doch:
    Warum stimmt mich das Bild eher traurig?
    Weil etwas zu Ende gegangen ist
    oder weil etwas noch nicht begonnen hat?
    Ist es die Erinnerung an die Schaustellerei, das Jahrmarktgetöse, die Kirmes mit all den dazugehörenden Assoziationen an Kindheit und Fantasiespiele?
    Nein, es ist nicht allein das Sujet, was mich melancholisch stimmt, sondern die Verbindung, die es mit dem Titel eingeht:
    a breathing time machine.
    Ja, das ist es.
    Das Foto zeigt einmal mehr die unaufhaltsam fortschreitende Zeit, das bisweilen sture Verrinnen und Summieren der Sekunden, Minuten, Stunden, Tage und Jahre. Vorbei – alles!
    Und doch sind wir voller Erinnerungen, Assoziationen und Gedanken aus früheren Lebensphasen, eine veritable Zeit-Maschine auf zwei Beinen und einem Kopf,
    und solche Fotos lehren uns,
    beim Warten darauf,
    dass etwas beginnt oder endet,
    im eigenen Kopf zu reisen – hier:
    zurück in die Zeit des eigenen Spielglücks auf dem Messplatz.
    Auch dies ist unwiederbringlich vorbei, aber in der Fantasie können wir anhand solcher Fotos dem Verlust auf eine angenehm traurig stimmende Weise gedanklich nachhängen.

    Nostalgia!

    Liebe Grüße, Uwe

  6. Elaine- sagt:

    time is a mystery, another dimension that we can only touch tangentially… do i believe in time travel? not really, how could you tell which direction your time machine was going in, and how to STOP, where the heck is STOPPED hahaha, wonderful picture! it reminds me of the circus of heaven :) come and visit me, my site keeps getting hacked and i may have to delete everything and go totally with squarespace, i’m a little down about it :(

  7. Roland Theys sagt:

    Excellent photo!

  8. Phil Vaughn sagt:

    I’m ready for that time travel, Fritsch. Which direction are you going? Ah, it doesn’t matter. Where I’ve been is as good as where I have yet to be.

  9. Francis J sagt:

    “Truckin’ – got my chips cashed in
    Keep truckin – like the doodah man
    Together – more or less in line
    Just keep truckin on” / Grateful Dead

    Well, Florian, you make me trucking in a strange way. Time trucking? Every trip is a time travel. We just forget it. Thanks to your shot and your very good framing, I remember we are all making this time travel they call life.

    “Most of the cats you meet on the street speak of True Love
    Most of the time they’re sittin and cryin at home
    One of these days they know they gotta get goin
    out of the door and down to the street all alone” / Grateful Dead

    Thanks to you, my friend, I’m not so alone and I’m going out, I’m on a time travel road and singing again this great old Dead’s song!

  10. DomLortha sagt:

    Nice view, with a perfect BW as always; love the vignetting leading the eyes to the truck. Nicely done.
    Have a nice day.

  11. Jerome sagt:

    There is poetry in loneliness, and there is lonesomeness to travel and discovery, and you bring all of that together in such a way, your world is poetry

Leave a Reply