songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

take off that dress for me

© Ebertstraße, Berlin 2011 by Fritsch

Sweetness / You can come home with me / Against all hope and sense of decency / Sweetness / Take off that dress for me / Against all hope and sense of dignity / And the world spins ’round / And I don’t care anymore (Micah P. Hinson)

posted: Oktober 12, 2011
under: black & white, pictures
tags: , , , , , , , ,

19 Responses to “take off that dress for me”

  1. theysroland sagt:

    A excellent bw shot!nice day to you!

  2. this one is like a kick in the head, just superb

    Geert

  3. rotundschwarz sagt:

    Wow. Großartig, wie die Perspektive sich verschiebt. Man kann das Bild in alle Richtungen denken. Dreidimensional oder als Fläche. Gegenständlich oder abstrakt. Gedankenkino. Führt der Weg steil nach oben oder steil nach unten, ist dahinter der Himmel oder der Abgrund und das Nichts? Steht sie Kopf oder die Welt? Steht, liegt, schwebt sie oder hebt sie ab? Lang wie breit. Platt. Steil. Flach. Mit Draht nach oben. Und wenn man Micah P. Hinson dazu hört, fängt sie an zu fliegen. Losgelöst.

    Ein irritierender, schräger Blick auf und in die Welt und den Himmel darüber. Danke fürs Festhalten und Mitnehmen.

  4. michèle sagt:

    Super bien vue cette image de mode hivernale en contreplongée à un excellent moment: quand il ne fait pas encore très sombre et que les spots s’allument et éclairent le dessus du mur de l’hypermarché.
    Extra!

  5. minimodi sagt:

    cool compo and pov. this one really pops.

  6. Ivy Tavia C. sagt:

    (HA!) The ART of LUSH – Just so “Cosmo..YOUniverse!” both the visual vision & verse notion. An obvious thumbs-up piece of work:).. Chicness-Overhaul!

  7. Pasci sagt:

    cool idea and cool title! I like it alot! Well done!

  8. Francis sagt:

    The lyrics fit so well your picture, Florian. What can I add else to the words of Micah P. Hinson?
    Maybe that there are moments when we feel so troubled that we can’t control our pulsions no more. But are they death or life pulsions?
    Should I confess it happened I felt so fragile that I couldn’t help to go to the dark streets to achieve my bad manners?

  9. A very unique perspective!
    The movement of the dress is in line with the viewing angle …
    The composition is really beautiful …

  10. sebastian sagt:

    und jetzt, da ich deinen phantastischen “about-text” las (möglicherweise auch WIEDER las, nachdem ich ihn wohl üblerweise vergessen hatte) und weiß, dass du florian heißt, werde ich wohl nicht mehr “fritsch” kleffen, sondern vielleicht auch etwas kultivierter deinen vornamen nennen :) …. im übrigen weiß ich jetzt auch erst, dass du ein musiker bist und damit ein kollege!! hervorragend! liebe grüße und: weitermachen! sebastian

  11. Phil Vaughn sagt:

    There are many types of “advertising.” Some of them just call to us a bit more. Nice work!

  12. walter sagt:

    Immer wieder mal einen Blick wert, den Blick nach oben zu richten und erleuchtet zu werden :-)

  13. DomLOrtha sagt:

    You found a gorgeous angle here! Wow, impressive shot and great BW, as always. Sorry for my absence during a long time:I had problem with my photoblog and I had to build an other…
    Have a nice day.

  14. Beve sagt:

    selbst bei entfernen der kleidung, das loch im kopf bleibt bestehen :-)

  15. Knutsvik sagt:

    excellent shot – love it!

  16. Piet Osefius sagt:

    The point of view and shadow play is great!

Leave a Reply