songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

invisible city XV

© Storefront lights Sachsendamm Berlin 2009 by Fritsch

We will walk down the street under colored lights / We will walk on and on / Beautiful women, would walk on by / Beautiful women / Just so gentle and kind / There are western skylines / Oh, I swear you will be, and you will / You’ll be set free. (Richmond Fontaine)

posted: Dezember 26, 2010
under: colour, invisible city, pictures
tags: , , , , , , , , ,

15 Responses to “invisible city XV”

  1. joe sagt:

    Cool die Symmetrie & und der rote Rahmen. Die Lichtkegel als wäre es Wasser.
    Gut gesehen weiter so.
    Joe

  2. terrorkitten sagt:

    Beautiful and a rare foray into colour!

  3. walter sagt:

    Die dunkle Nacht wird erhellt durch 18 brennende Kerzen und in jeder Kerze ist ganz fein und zart ein kleines Herz sichtbar, so erstrahlt deine unsichtbare Stadt, zur sichtbaren Stadt voll flammender symbolischer Lebensfreude, denn mit Vollendung des 18. Lebensjahres in Deutschland, Österreich und in der Schweiz bedeutet dies die Erlangung der Volljährigkeit. They‘ll be set free!

  4. Elaine- sagt:

    only the truth, only the truth shall set you free lol that’s what you get for having a Christian photoblog lovah lolol i’m sure beautiful women haven’t set you free yet lol… my ex was beautiful to look at but what a bag of rocks around my neck!! lol ugh… how was your Christmas? i hope you spent it with people you love and stuff, and got as many prezzies as this sucky economy will allow :)

  5. Un beau travail sur la lumière…
    J’aime beaucoup les textures et les nuances.

  6. rotundschwarz sagt:

    Ein Foto voller grafischer (und inhatllicher) Korrespondenzen und Widersprüche. Ein gekrönter Bogen voller Lichter, der das Dunkel symmetrisch teilt. Das Zentrum der Lichtkegel als Spiegelpunkt. Lichtpoesie. Licht als Schranke, als Punkt, als Öffnung. Kaltes Herz. In der unteren Hälfte malt das Licht Linien und Rechtecke auf eine Fläche, oben – wie ein umgekehrter Widerhall – färbt das Licht einzelne Quadrate zur Fläche. Unten: Ordnung der Dinge, Schwärze hinter flirrenden Lichtbahnen , Geometrie. Durchlässigkeit, die keine ist. Oben: Licht als Fläche, Halbdunkel, wärmende Kraft. Vielfalt im scheinbar Gleichen – Muster, Entsprechungen, Struktur, Unebenheit der Oberfläche, Farbnuancen, Schatten. Und über allem: Nacht.

    Auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön für die Bilder und Assoziationsketten, denen du hier im Blog mit deinen Foto-Wort-Musik-Collagen in immer wieder neuen Formen Raum gibst.

    „Zwischen den Jahren“ befinden wir uns gerade, „zwischen….“ (Zeit, Raum, Genres, Tag und Nacht…) – das passt irgendwie auch zu deinem Blog. Wünsche dir frohe und gute Tage, ein erfülltes neues Jahr und freu mich auf neue Bilder und Gedankenreisen.

  7. Otto K. sagt:

    I like the light and repetition here. Nicely seen. Happy holidays!

  8. rhys sagt:

    like big industrial teeth! I like it!

  9. a.h.lex sagt:

    ein weiteres tolles photo aus deiner invisible city serie! Gute Komposition und tolle Farben!

  10. Phil Vaughn sagt:

    A surreal and imposing view that portrays a false warmth and near unworldly character. Or, have I been watching too much Twilight Zone? However it works, this photo shows a lot even in it’s minimalism.

    Nice work, Fritsch.

  11. PixeLuz sagt:

    Sometimes walking streets and meeting this kind of unexpected buildings made me feeling I would meet THE ONE, even if THE ONE would be for one night. That’s the power of the unexpected, that’s the power of your picture that helps to feel bigger, to feel like a dreamer…

  12. sebastian sagt:

    minimalistisch und doch voller illusionen und phantasien. gefällt mir sehr; auch, dass es ausnahmsweise kein schwarz-weißes ist. hier geben die farben den letzten schliff. ich wette, du hast es erstmal s/w ausprobiert, bevor du zur gleichen erkenntnis gekommen bist (?) :-) …. jedenfalls ein wirklich großartiger ausschnitt! keep on watching ;)

  13. maersu sagt:

    this looks surreal somehow… what exactly is it?

  14. Ivy Tavia C. sagt:

    Hhahahahaaha you know I’ve always been your greatest of fan.. YOUR „invisible city“ series of work (can you imagine after a period of time I still remember „invisible city“ coming from YOU & Your Themes‘ Project) – It’s all about STYLE & Attitude! And this is cool:)

Leave a Reply