songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

night in Berlin

© Schlesische Straße Berlin 2008

Walking down Main Street / Getting to know the concrete / Looking for a purpose from a neon sign (Son Volt)

posted: Januar 21, 2009
under: black & white, pictures
tags: , , , , , , ,

11 Responses to “night in Berlin”

  1. Beverungen sagt:

    Lux. Licht. Nachtlicht. Es wird Zeit, mal wieder in die Haupstadt zu kommen, hier in Frankfurt ist vieles so schreiend bunt :-)

    Viele Grüße

    Beve

  2. Beverungen sagt:

    Die Smilies bringen mich um …

  3. Fritsch sagt:

    Ja Beve, es ist an der Zeit nach Berlin zu kommen. Die Tage sind hier zwar etwas grau, die Nächte dafür aber um so schöner. Und für die Tage nehme ich den Schwarz-Weiß-Film am liebsten.

    Viele Grüße & und baldige Anreise,
    Fritsch. (Ick würd ma ja freuen!)

    P.S.: Die bringen Dich jetzt nicht mehr um. Habe ich doch glatt die Einstellung gefunden, um es abzustellen. Also ran die Tasten & gib den Smilies eine Chance, sie werden nie wieder so aussehen, wie sie bis dato aussahen.

  4. Beverungen sagt:

    prima, eigentlich habe ich ja nichts gegen die kerlchen, aber wenn ich bislang im rausch der worte einen smilie setzte, grinste mich dieses quitschbunte teilchen an – und dies auf deiner schönen (meist) schwarz-weißen seite :-)

    bleib sauber

    beve

  5. Fritsch sagt:

    Du hast aber eigentlich Recht: Quitschbunt geht nicht. Gar nicht. Es sei denn, es ist die berühmte Quitscheente. Und mit Schwarz & Weiß, und ab und zu ein paar Schattierungen, ist es doch eigentlich bunt genug.

    Viele Grüße & immer ein Farbband in der Schreibmaschine,
    Fritsch.

  6. flo g sagt:

    beautiful atmosphere of a black film.. ;)

  7. Fritsch sagt:

    Thanks xu. Can only throw it right back at you. Hope to see you ’round here again some day soon.

    All the best & safe travels,
    Fritsch.

  8. Wieder ein wunderbares Foto, Fritsch. Seltsam, bei Neonlicht muss ich immer an die Musik von Kraftwerk denken. Im geschlossenen Raum mag ich es nicht sonderlich, aber draußen, draußen hat es etwas, immer noch.

    “neon sign neon sign / you get me everytime / I feel that thrill / just like before / but now I dont fit in anymore / fit in anymore” (Jonathan Richman)

  9. Fritsch sagt:

    Richtig, Kid, draußen hat Neonlicht etwas. Es ist ein Gefühl von Großstadt, das mich beschleicht. Ich stehe vor dem Neonlicht, fotografiere & denke daran, daß ich gerne Kühe ablichten würde. Großaufnahmen von Kuhnasen & Pferdegesichtern mit Fliegen darauf.

    Ich weiß, daß ist absurd, aber ich mag das Gefühl & die Erinnerung daran, wenn ich das Bild ansehe. Und irgendwann werde ich auch der Kuh & dem Pferd begegnen & mein Foto machen.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Gassen,
    Fritsch.

    P.S.: Vielen Dank für das wunderbare Zitat, Kid!

  10. terrorkitten sagt:

    I like – the night is great.

Leave a Reply