songs about roving, rambling and plain hard luck & photography from the other side …

city serenade

©Tenement wall Hohenstaufenstraße Berlin 2009

Fish lady, oh fish lady / She baits them tenement walls (Bruce Springsteen)

posted: Januar 14, 2009
under: black & white, colour, pictures
tags: , , , , , ,

5 Responses to “city serenade”

  1. Die Natur holt sich alles zurück, war mein erster Gedanke, als ich das Foto sah. Wie bei Bildern von Edward Hopper, in denen die Zivilisation und das, was wir unter Ordnung verstehen, in einer größeren, natürlichen Ordnung unter- und aufgeht.

    Über den Song von Springsteen bin ich noch auf etwas anderes aufmerksam geworden: Mickey Rourke hat einen neuen Film gemacht, für den er einen Golden Globe erhalten hat. Das macht mich noch neugieriger, als ein neuer Springsteen-Song, denn bis zu “sin city” hatte ich Rourke aus den Augen verloren. Seltsam, denn “rumblefish” gehört auch nach 25 Jahren auch wegen Rourke immer noch zu meinen Lieblingsfilmen.

    “Homeboy” hatte ein ähnliches Thema wie nun “the wrestler”, aber ich schätze, ohne “the wrestler” gesehen zu haben, “homeboy” ist der deutlich ruhigere Film. Clapton spielte unaufdringlich Gitarre, während sich Christopher Walken und Rourke auf der Leinwand miteinander maßen – und ich saß fast alleine in der Vorstellung eines Frankfurter Kinos. Vielleicht erscheint mir der Film deswegen im Nachhinein besser als er es wahrscheinlich ist.

    Danke, Fritsch. Für die Inspiration und den Hinweis.

  2. Fritsch sagt:

    Kid, ich habe zu danken. Deine Kommentare und Assoziationen sind die Konturen in diesen Bildern.

    Die Bildunterschrift ist aus der New York City Serenade vom “The Wild, the Innocent, and the E Street Shuffle” Album. Eine Hommage an New York City & die komischen Kauze auf den nächtlichen Straßen. Es singt der sehr junge Springsteen, es spielt die unglaublich gute E Street Band & ich muss sagen: Das ist die Platte für einsame Großstadtnächte: Tief berührend! Manchmal denke ich, ich muß weinen, weil es so unglaublich groß & schön ist.

    Rumblefish ist ganz großes Kino & der Film, bei dem ich mich in Mickey Rourke verguckt habe. Ich halte ihn für einen merkwürdig häufig unterschätzen Schauspieler.

    Viele Grüße & auf viele inspirierende Begegnungen,
    Fritsch

  3. Jane sagt:

    “Weisst du noch: fallende Sterne, die
    quer wie Pferde durch die Himmel sprangen
    über plötzlich hingehaltene Stangen
    unsrer Wünsche – hatten wir so viele?-”
    Rilke – Gedicht

  4. Fritsch sagt:

    Danke Jane, daß mein Lieblingsdichter Einzug halten konnte. Es waren viele Wünsche

    “denn es sprangen Sterne, ungezählt;
    fast ein jeder Aufblick war vermählt
    mit dem raschen Wagnis ihrer Spiele,
    und das Herz empfand sich als ein Ganzes
    unter diesen Trümmern ihres Glanzes
    und war heil, als überstünd es sie!”
    Fortsetzung Rilke – Gedicht

  5. Jane sagt:

    Schön, Florian … es ist schön sich mit Dichterzunge unterhalten zu können.

Leave a Reply